A Reminiscent Drive – Flame One EP (peal 074)

Flame One ist eine von vier EPs bzw Mini-Alben von A Reminiscent Drive und wurde ursprünglich im Jahre 1996 auf dem fast schon legendären Label F Communications von Laurent Garnier veröffentlicht. Wie der Name verrät, war es die erste Folge der Serie. Deren eklektisch-experimenteller Sound rührt unter anderem daher, dass sämtliche Instrumente und Geräusche auf einem Achtspur-Kassettenrekorder aufgenommen wurden. Die Klangwelt des französischen Musikers & Komponisten Jay Alansky klingt heute noch genau so markant, erfrischend und großartig wie damals. Einer der Songs, „Daydream Corridor,“ ist exklusiv nur auf dieser EP zu erhalten. Die Coverfarbe wurde von Alansky bewußt gewählt – im Fall von Flame One ist es violett – die Farbe der Spiritualität. Nachdem die EP zehn Jahre lang nicht mehr erhältlich war, erscheint Flame One nun in der ursprünglichen Zusammenstellung (digital only) bei peacelounge.

Flame One is the first in a series of four EPs by the French musician, composer and producer Jay Alansky aka A Reminiscent Drive. Although recorded on an old eight-track tape recorder, it sounds as rich, fresh and innovative today as it did when it was originally released in 1996. One of the seven eclectic-electronic tracks, “Daydream Corridor,” is an exclusive to this EP and not available elsewhere. Each of the four EPs cover colours was chosen for its symbolic meaning. Flame One is purple, the colour of spirituality. With Flame One’s ambient and experimental sound you’ll surely feel the connection to spirituality. Flame One is finally re-released in its original configuration, after having been unavailable for nearly 10 years.