peal093-blackzone-LP-rgb

“Chasing The Light” by Black Zone Ensemble

ENGLISH / DEUTSCH

Some call it Lounge, Balearic House and/or “Nu Bossa”, but what Black Zone Ensemble are really all about is something like the Electric Mambo Italiano, a laid-back vintage party sound for adults. BZE-Mastermind Daniele lives in Lecce on the southeastern Tip of La Botte, the heel of the boot that is Italy (on the map). Metaphorically speaking, one could say that he must have been spurring his keyboards a lot lately. How else could one explain the way in which the title track of his second album “Chasing The Light” stampedes ahead in a rolling cloud of dust, driven by a percussive Vintage Latin Groove which is 100% dancefloor compatible. At least for those who are capable of dancing to music beyond the brutal 4/4 progressive House stomper.

“Adult Clubbing” is the magic word here. However, not only generation 27up will get lucky to the jazzy uptempo Vibe of “Chasing The Light” and the other 12 tracks on the album. To name but a few: “Late Night In Bahia” hits a similar note, with a lot of sexy swagger, yet as mild as an outdoor sunset party in Bahia Tropical. Just a few beats away, the beautiful Valentina Grande sings of “Na Hora Certa”, Portuguese for “the right moment”, and this moment is definitely here for Black Zone Ensemble.

Compared to their debut album LIFE, Daniele and his co-musicians – first and foremost Mauro Tre on Rhodes, piano and guitars ¬– come across as even more versatile and virtuoso. Jazz is the teacher in this musical microcosm, where a laid back “Suburban Sunset” blends with an oriental “Elisir”. The dreamy Vintage Japanesque Synthpop number “Haneda Airport 80” is strongly reminiscent of the legendary Yellow Magic Orchestra, and as if the pumping “afrodized” House Track “African Dreams” wasn’t enough for the dancefloor, Daniele commissioned an Extended Club Mix from his esteemed artist and DJ collegue Danny Manetti. So all in all, satisfaction is guaranteed for 74 minutes of listening and dancing pleasure. Enjoy!

DEUTSCH / ENGLISH

BOSSA NOVA HOUSE LOUNGE – so in etwa lassen sich musikalischen Präferenzen von Daniele Miglietta alias BLACK ZONE ENSEMBLE sortieren. Nach seinem vielversprechenden Debütalbum LIFE aus dem Jahr 2007 hat er sich immer wieder mit sehr guten Tracks wie wie “Sacred Lands” und “Bubbles” auf exklusiven Compilations im kollektiven Gedächtnis gehalten, ansonsten war es recht still um den Mann aus Apulien. Doch das dürfte sich nun bald ändern.

Daniele lebt in der Stadt Lecce auf der Halbinsel Salento, an der südöstlichen Spitze Italiens, dem Absatz des Stiefels. Um im Bild zu bleiben, könnte man sagen, er hat seinen Keyboards in den letzten Jahren ordentlich die Sporen gegeben, denn der Titeltrack seines zweiten Albums Chasing The Light galoppiert direkt los, angetrieben von einem perkussiven Vintage Latin Groove, der uneingeschränkt clubtauglich ist. Das gilt zumindest für alle, die sich clubtauglich auch jenseits brutaler 4/4 TechHouse-Bea(s)ts vorstellen können. “Adult Clubbing” heißt das Stichwort. Nicht nur die Generation 27up wird an dem jazzy uptempo Vibe von “Chasing The Light” und den zwölf weiteren Tracks des Albums ihre helle Freude haben. Mit “Late Night In Bahia” haut BZE gleich noch einmal in dieselbe Kerbe, mit feinsten Vintage Latin Beats, diesmal allerdings einen Hauch milder, wie eine brasilianische Nacht in Bahia Tropical.

Ein Wiederhören mit der wunderbaren Valentina Grande, die wir von “Spacer” (auf Disco meets Bossa vol 2) kennen, gibt es mit “Na Hora Certa”. Das ist portugiesisch und bedeutet nicht mehr und nicht weniger als “der richtige Moment”. Der ist für Black Zone Ensemble eindeutig gekommen. Gegenüber seinem Debüt ist Daniele noch vielseitiger geworden. Zum musikalischen Kosmos von BZE gehört neben dem loungigen “Suburban Sunset” auch das verträumte “Haneda Airport 80” (mit Reminiszenzen an das legendäre Yellow Magic Orchestra) bis hin zum orientalisch angehauchten “Elisir”. Als wäre der pumpende “afrodisierte” House Track “African Dreams” noch nicht clubtauglich genug, hat sich Daniele von seinem geschätzten Künstler- und DJ-Kollegen Danny Manetti gleich noch einen über 7 Minuten langen, verschärften Club Mix als Bonus maßschneidern lassen. 74 Minuten Hör- und Tanzvergnügen sind also garantiert. Enjoy!

Jetzt kaufen / buy now @ iTunes

Jetzt kaufen / buy now @ Junodownload.com

Stream now @ Deezer