Mohabbatein – Denn meine Liebe ist unsterblich

Mohabbatein war der Mega-Erfolg des Jahres 2000 mit dem größten Herzensbrecher des indischen Kinos, Shah Rukh Khan alias „King Khan“ sowie Bollywoods Kinolegende und Halbgott Amitabh Bachchan und der ebenso schönen wie schauspielerisch talentierten Aishwarya Rai, ehemalige Miss World. Dieses Soundtrack-Album sollte sich fünf Wochen lang in den offiziellen deutschen Album-Charts halten.

Der Soundtrack zum aktuellen Bollywood-Erfolgsfilm mit Shah Rukh Khan Mohabbatein war der Mega-Erfolg des Jahres 2000 mit dem größten Herzensbrecher des indischen Kinos, Shah Rukh Khan alias „King Khan“ sowie Bollywoods Kinolegende und Halbgott Amitabh Bachchan und der ebenso schönen
wie schauspielerisch talentierten Aishwarya Rai, ehemalige Miss World. In Deutschland ist Shah Rukh Khan seit Filmen wie Sometimes Happy Sometimes Sad (In guten wie in schweren Tagen) und Indian Love Story (Lebe und denke nicht an morgen), ein heimlicher Superstar und Mädchenschwarm, und seine Beliebtheit steigt mit jedem seiner Filme, der unsere Kinos und TV-Sender erreicht.
Produziert wurde Mohabbatein (deutscher Titel: Denn meine Liebe ist unsterblich) von Yash Chopra, dem großen Bollywood-Produzenten, von dem die meisten früheren Filme mit Shah Rukh Khan stammen. Regie führte Aditya Chopra, Sohn des Produzenten, der mit Shah Rukh bereits den Kassenknüller Dil to Pagal Hai inszeniert hatte. Mohabbatein ist ein großes Melodram mit unvergesslichen Songs,
sexy Kostümen und mitreißenden Tanzszenen, choreographiert von Farah Khan. Unvergessen ist die Tanznummer aus Dil Se (Von ganzem Herzen) in der die Choreographin Shah Rukh Khan zu Chayya Chayya, zusammen mit einem ganzen Ensemble auf einem fahrenden Zug tanzen ließ.

Die Story
Narayan Shankar (Amitabh Bachchan), Direktor eines angesehenen College, verweist einen seiner Studenten, Raj Malhotra (Shah Rukh Khan), von der Schule, weil der sich unsterblich in Megha (Aishwarya Rai) seine einzige Tochter verliebt hat. Das bricht Megha das Herz – sie begeht Selbstmord. Jahre später kehrt Raj unter anderem Namen als Musiklehrer an die Schule zurück, um dem Direktor eine Lehre erteilen: Er hat nichts anderes im Sinn als der Liebe an dieser Schule zu ihrem Recht zu verhelfen. Raj tut nun alles um seinen Schülern zu helfen, ihre große Liebe zu
finden und stellt sich damit gegen den Direktor, der immer nur eines fordert: strengste Disziplin.
Der Plot bietet alles, was großes Bollywoodkino braucht: Eine konfliktreiche Geschichte zwischen dem derzeit größten Star Indiens: Shah Rukh Khan und der Kinolegende Amitabh Bachchan, der mit Mohabbatein ein sensationelles Comeback feiern konnte. Außerdem die herzzerreißende Liebesgeschichte zwischen Shah Rukh Khan und der ehemaligen Miss World Aishwarya Rai. Und nicht zuletzt die Szenen mit den drei Liebespaaren, allesamt gespielt von Newcomern, darunter
der Neffe des Erfolgsproduzenten Yash Chopra.

Der Soundtrack
Bei dieser Besetzung kommen als Singstimmen der Schauspieler natürlich auch die Größen der indischen Musikszene zum Einsatz: Lata Mangeshkar, die Nachtigall Indiens, die mit über 30 000 aufgenommenen Songs im Guinessbuch der Rekorde steht sowie Udit Narayan, die (Haupt-)Gesangsstimme Shah Rukh Khans sowie sechs junge Playbacksänger, die in der Fernseh-Talentshow Meri Awaz Suno
teilgenommen und gewonnen hatten. Auch die Komponisten und Texter, die Chopra für diesen Soundtrack gewinnen konnte, gehören zu den versiertesten Lieferanten romantischer Klänge zwischen indischer Tradition und modernen Popsounds. Die Brüder Jatin und Lalit haben gemeinsam mit Texter Anand Bakshi ein melodiöses Meisterwerk geschaffen, das gleich mehrere große Hits enthält: „Humko Humise Chura Lo“, „Soni Soni“ und „Chalte Chalte“ gehören sicher zu den Top 100 Bollywood-Songs des vergangenen Jahrzehnts.

Die Songs

1. Humko Humise Chura Lo
(Gesang: Lata Mangeshkar & Udit Narayan)
Eine einsame Violine, die Titelmelodie, ertönt, bevor das Traumpaar des
musikalischen Duetts, die göttliche Lata Mangeshkar und Udit Narayan, die Stimme
Shah Rukh Khans, einstimmen. Die Komponisten, die Brüder Jatin und Lalit, haben
ein kleines melodiöses Meisterwerk mit flottem Percussion-Beat geschrieben, bei
dem man einfach mitsummen muss.

2. Chalte Chalte
(Gesang: Udbhav,Manohar Shetty,Ishaan,Shweta Pandit,Sonali Bhatawdekar &
Pritha Mazumdar)
Zu diesem Song entdecken die College-Studenten zum ersten Mal das Gefühl,
verliebt zu sein, und es kommt zum ersten Kuss. Jatin-Lalit haben lange mit den
musikalischen Newcomern, die hier ihren ersten großen Filmsong zum Besten
geben, gearbeitet. Das Stück, in dem Tabla, Payal und Bongo zum Einsatz kommen,
ist mitreißend, fröhlich, und sehr indisch.

3. Pairon Mein Bandhan Hai
(Gesang: Udbhav,Manohar Shetty,Ishaan,Shweta Pandit,Sonali Bhatawdekar &
Pritha Mazumdar)
Ein ergreifender rhythmischer Song, in dem die Fußkettchen der Tänzerinnen sehr
schön zur Musik eingesetzt werden – Erotik pur. Dazu einen Trommel-Beat, der nach
und nach mit den Klängen der Sitar und den Orchesterparts verschmilzt. Die fünf
musikalischen Debütanten liefern einen sehr schön synchronisierten Song ab.

4. Aankhen Khuli
(Gesang: Lata Mangeshkar,Udit Narayan,Udbhav,Manohar Shetty, Ishaan,
Shweta Pandit, Sonali Bhatawdekar, Pritha Mazumdar & Shahrukh Khan)
Zu Beginn dieses Stückes ist die ‚echte‘ Stimme Shah Rukh Khans zu hören, und er
spricht über seine vergebliche Liebe. Dann nimmt der Song Fahrt auf, von viel
rhythmischem Klatschen und Stampfen begleitet. Und Shah Rukh Khan ist im
Tanzssaal des College als furioser Geiger zu sehen. Ein wunderbares Stück mit
musikalischen Zitaten aus allen Teilen der Welt: Gitarrenklänge, Klavier-Takes,
Trompetensoli. Einfach zum Mitschnippen.

5. Soni Soni
(Gesang: Udit Narayan, Jaspinder Narula,Udbhav, Manohar Shetty,Ishaan,
Shweta Pandit, Sonali Bhatawdekar & Pritha Mazumdar)
Eine typische, percussion-betonte Punjabi-Nummer, die sehr gut zu Holi passt,
jenem ausgelassenen Fest, an dem sich alle mit Farbpulver bewerfen. Zu diesem
Song gibt es eine riesige Massen-Tanzszene mit Shah Rukh Khan als Vortänzer.
Udit Narayan führt die Stimmen an und wird von der rauchigen Stimme Jaspinder
Narulas, der absoluten Nummer 1 unter den Punjubi-Folk-Sängerinnen unterstützt.
Der Chor der Newcomer rundet den fröhlich-temperamentvollen Song ab, bei dem
man einfach mittanzen muss.

6. Chalte Chalte Part 2
(Gesang: Shweta Pandit,Sonali Bhatawdekar, Pritha Mazumdar,Udbhav &
Manohar Shetty)
Eine langsamere melodiöse Version von Chalte Chalte, in der die Singstimmen im
Vordergrund stehen. Sonali Bhatawdekar singt zum ersten Mal die Leadstimme in
einem Bollywoodmovie, und man hört, dass sie es kann! Begleitet wird Sonali von
Shweta Pandit und weiteren musikalischen Debütanten.

7. Zinda Rehti Hain Mohabbatein
(Gesang: Lata Mangeshkar & Udit Narayan)
Eine kürzere Version von „Humko Humise Chura Lo“, mit den Vocals von Lata
Mangeshkar und Udit Narayan, begleitet von einigen Instrumentaltakes und dem
Chor, der den Refrain trägt.

8. Mohabbatein Love Themes
(instrumental)
Eine Variante von „Chalte Chalte“ zum ‚Mitschmachten‘ bei der sich Sitar, Violine und
Piano um die Titelmelodie gruppieren, die von Lata Mangeshkar geträllert wird.

9. Rhythms Of Mohabbatein
(instrumental)
Das hier ist wahre Tanzmusik und eine wunderbare Mischung aus westlichen und
indischen Instrumenten, mit klassischem Tanz und den Klimpern der Fußkettchen.
Mehrfach wechselt die Musik zwischen klassisch indischen Klängen zu westlichen
Beats. Es beginnt langsam, das Tempo steigert sich bis zum furiosen Ende. So auch
im Film: drei Tanzparts, bei dem die jugendlichen Liebespaare ihren großen Auftritt
haben.